"Vor Ort, für alle!" ganz wörtlich genommen: Die erste große Präsenztagung der GBZ in Stuttgart

Prof. Dr. Anke Grotlüschen von der Uni Hamburg beim Vortrag (Bild: KM)

Nach der pandemiebedingten Absage des ersten Termins Ende 2021 konnten wir am 9. Mai Akteurinnen und Akteure aus der ganzen Republik im altehrwürdigen Haus der Wirtschaft in Stuttgart begrüßen. Unsere Gäste und Referierende reisten dabei aus fast allen Bundesländern an.

 

Unsere neue Alphabetisierungsbotschafterin Christina Obergföll ließ es sich zu Beginn nicht nehmen, auf der Bühne über ihr ganz persönliches Wie und Warum des Engagements zu erzählen.

Kultus-Staatssekretär Volker Schebesta MdL umriss in seinem bildungspolitischen Statement die Bedeutung der Grundbildungszentren im Land als "integralen Bestandteil der Bildungspolitik" und stellte dabei klar, dass der eingeschlagene Weg der dezentralen Organisation der Grundbildung in einem Flächenland wie Baden-Württemberg geradezu zwingend vorgegeben ist.

Die beiden Fachvorträge des Morgens wurden von Prof. Dr. Anke Grotlüschen (Universität Hamburg) und von Jun. Prof. Dr. Ilka Koppel (Pädagogische Hochschule Weingarten) gehalten. Unter der Zielfrage "Was macht ein Grundbildungszentrum erfolgreich?" arbeiteten beide anhand ihrer wissenschaftlichen Evaluationen der hessischen, niedersächsischen und baden-württembergischen Grundbildungszentren Erfolgsfaktoren für die Praxis heraus. Die beiden Präsentationen dazu können Sie hier (eine Datei) herunterladen.

Im lockeren Interviewformat Talk am Tisch berichteten unter dem Motto Unterschiedliche Ansätze, gemeinsame Ziele, vergleichbare Aufgaben: Beispiele guter Praxis in Deutschland Vertreterinnen und Vertreter von Grundbildungszentren aus Hessen, Berlin, Brandenburg, Niedersachsen und Baden-Württemberg aus dem Arbeitsalltag in ihren Grundbildungszentren.

 

 

Die Fachforen am Nachmittag griffen insgesamt sechs Themen auf:

1 Netzwerke und ihr Mehrwert für die Professionalisierung in der Grundbildung. Präsentation hier herunterladen.

2 Wo stehen wir in der arbeitsorientierten Grundbildung? Präsentation hier herunterladen.

3 Gemeinsam sind wir stärkerPotentiale länderübergreifender Kooperationen zwischen GBZ. Präsentation hier herunterladen.

4 Vor Ort – Lernzentren im Sozialraum. Keine Präsentation verwendet.

5 Von der Wissenschaft für die Praxis: Entwicklung von Onlineformaten für die Grundbildung. Präsentation hier herunterladen.

6 Lernende auf Spurensuche – Ansatzpunkte für die historisch-politische Grundbildung. Präsentation hier herunterladen.

Das abschließende Podium brachte Wissenschaft, Praxisvertreter und Bildungsverwaltung aus Niedersachsen und Baden-Württemberg zusammen. Resümee: Wir machen das meiste schon richtig.

Einen konzisen Bericht zur Tagung finden Sie in der Pressemitteilung des Kultusministeriums, die Sie hier herunterladen können.

Video von der Veranstaltung mit Impressionen und Interviews hier ansehen (Dauer: ca. drei Minuten).

Zurück


Rufen Sie uns gerne an:

Marina Körpe 07171.31 9183

   Sabrina Stadler 07171.31 4860

Andrea Kilian 07171.31 4019

Knut Becker 0711.5049 7801

Für Infos einfach auf das Siegel klicken!